Mitmachen


während der Veranstaltung:

- Aufbau und Abbau

- Küche

- Infostand

- Video- und Audioaufnahmen

- Fotografie 

- Moderation

- Zeremonie

- Meditationsleitung

- Kontakt zu den Besuchern


im Hintergrund:

- Pflege der Veranstaltungskalender

- Webgestaltung und Design

- Rundbriefe

- Werbung

- Texten und Editieren

- Print

- Bildbearbeitung

- Audio- und Videobearbeitung

- Pflege unseres Youtube Channels

- Social Media


gelegentlich:

- Kontakte zu RednerInnen und Gruppen

- Erschließung von Zielgruppen

- Distribution von Einladungen

- Vertretung in Gremien

- Kooperation mit Institutionen

- Vorstellung in Gruppen

- Öffentlichkeitsarbeit

- Pressearbeit

- Studienprojekte

- Recherche


Voraussetzung ist lediglich Freude und Fähigkeit zur ehrenamtlichen Teamarbeit und Identifikation mit den Zielen des Buddha-Talk:

Buddhismus und Freundschaft.

"Leider habe ich gar keine Zeit, aber ich kann euch mit den Kosten helfen und einmalig oder regelmäßig etwas spenden."

Veranstaltungsort:

 

Tibetisches Zentrum e.V. 

Güntherstr. 39 (U-Bahn Uhlandstraße)

22087 Hamburg

Tel.:  040 - 333 839 64

Buddha-Talk ist eine nichtkommerzielle, traditionsübergreifende Veranstaltungsinitiative der Suttanta Gemeinschaft,

gefördert durch: