Wenn du einmal monatlich über die kommenden Veranstaltungen informiert werden möchtest, trage dich hier ein:

* indicates required

Wir veranstalten in eigener Initiative und im Auftrag anderer - Anfragen für Veranstaltungsvorschläge bitte an info (@) buddha-talk.de.

upcoming events:

Sonntag, 4. Dezember 2022

18-20 Uhr

Ort: Tibetisches Zentrum Hamburg City, Güntherstr. 39 (U-Bahn Uhlandstr.), 22087 Hamburg 

und hybrid via Zoom Online

 

Sensei Corinne Frottier: Shikantaza - „Nur sitzen“

 

Mit dabei: die GenjoAn Zen-Sangha Hamburg

 

zur Person

 

Shikantaza ist eine Meditationsform, die der japanischen Soto-Schule des Zen eigen ist. Wörtlich übersetzt heißt es „Nur sitzen“ oder „beharrliches / unbeirrbares Sitzen“. Im Gegensatz zur Meditation, in der wir die Aufmerksamkeit auf ein Objekt richten (z.B. den Atem oder ein Koan), geht es in der Übung des „Nur-Sitzens“  um das losgelöste Wahrnehmen selbst. Das wird häufig als „einfach nur so dasitzen und nichts tun“ mißverstanden. Da es um das Loslassen aller Konzepte und Vorstellungen geht, um das Nicht-Anhaften an den in der Wahrnehmung aufsteigenden Erscheinungen, erfordert Shikantaza eine große Aufmerksamkeitsdisziplin, die uns direkt die Einsicht zu dem öffnet, wer oder was wir wirklich sind. Gemeinsam wollen wir uns an diesem Abend dem „direkten Weg in die wahre Natur des Wesens aller Dinge“ nähern, ihn betrachten und erkennen, dass Shikantaza tatsächlich der natürliche Zustand unseres Bewusstseins ist.  

 

https://us06web.zoom.us/j/84495976408?pwd=djdPSmxiL1p6QWRLNCthWTdrUDBVdz09

oder:

Meeting-ID: 844 9597 6408

Kenncode: Buddha

Bitte möglichst immer mit Video teilnehmen!

  

Eintritt frei - auf Spendenbasis


CHRISTMAS-TALK - WEIHNACHTSVORTRAG

18.12.2022 (vierter Advent)

20.00 - 21.30 Uhr (CET)

Ort: Online via Zoom

 

Bhante Bhikkhu Bodhi: Cultivating the Wholesome - Das Kultivieren des Heilsamen

 

English with German translation - Englisch mit deutscher Übersetzung.

 

zur Person

 

Es ist inzwischen eine Tradition: Bhikkhu Bodhi, der spirituelle Begleiter der Suttanta Gemeinschaft und Schirmherr von MiA ehrt uns mit einem Dhamma-Talk zum Jahresende. Der Vortrag wird auf einem Text des Anguttara Nikāya 2:19 basieren und drei Schwerpunkte haben: Die Entwicklung verdienstbringender Handlungen, die Entfaltung der Vollkommenheiten (Paramis) und die Entfaltung der Faktoren, die der Erleuchtung förderlich sind (Bodhipakkiya Dhammas). Die Paramis werden in den Pāli Nikāyas zwar nicht ausdrücklich erwähnt, sondern eher in späteren Texten und dem Mahayana, doch sind diese für das spirituelle Leben im Buddhismus sehr wesentlich. Sie stellen eine Reihe von Praktiken zur Entwicklung persönlicher Qualitäten dar, die von Leben zu Leben aufrechterhalten und verbessert werden und als Grundlage für edle Errungenschaften dienen.

 

Bhante Bodhi möchte in seinem Vortrag aufzeigen, dass neben der Entwicklung überweltlicher Errungenschaften eben auch die Förderung eines edlen Charakters unabdingbar für den buddhistischen Praxispfad ist.

 

Diese Veranstaltung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Suttanta Gemeinschaft und der humanitären Hilfsorganisation Mitgefühl in Aktion e.V.

 

In English:

 

It’s become a tradition for the Venerable Bikkhu Bodhi, thespiritual leader of the Suttanta community and advisor of Mitgefühl in Aktion to honor us with a Dhamma talk at the end of the year. His talk will be based on Sutta 2:19 from the Anguttara Nikaya and will focus on three main points: the development of actions that bring merit, the unfolding of perfections (paramis) and the development of factors (bodhipakkina dhammas) conducive to enlightenment. Although the paramis are not explicitly mentioned in the Pali Nikayas, but appear in later texts and in the Mahayana tradition, they are essentail to the spiritual life in Buddhism. They represent a set of practices for the development of wholesome personal qualities that are sustained and enhanced from life to life. These then serve as the basis for noble attainments. Bikkhu Bodi will explain how, in addition to the development of noble achievements, the promotion of a noble character is indispensable for Buddhist practice.

 

This event is being jointly presented by the Suttanta Community and the humanitarian aid organization Compassion in Action e.V. (see our new english site).

 

Zoom Link:

https://us06web.zoom.us/j/84495976408?pwd=djdPSmxiL1p6QWRLNCthWTdrUDBVdz09

 

Meeting-ID: 844 9597 6408

Kenncode: Buddha

Bitte möglichst immer mit Video teilnehmen!

  

Eintritt frei - wir bitten um Spenden für die Hilfsprojekte von Mitgefühl in Aktion.

Free admission - we ask for donations for the aid projects of Compassion in Action:

www.mia.eu.com/jetzt-spenden


Mitgefühl in Aktion e.V lädt ein:

Sonntag, 8. Januar (Jänner) 2023

18-20 Uhr

Ort: Online via Zoom

 

Gerhard Weissgrab (Präsident der ÖBR)Buddhismus und Staat am Beispiel Österreich

 

Die Bedeutung einer staatlichen Anerkennung des Buddhismus als Religion für seine Entwicklung und Entfaltung im Westen) anlässlich des 40-jährigen Jubiläums

der Österreichischen Buddhistischen Religionsgesellschaft

 

 

Zur Person

 

In Österreich ist der Buddhismus seit 1983 als Religion staatlich anerkannt und die „Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft“  als „Gesellschaft öffentlichen Rechts“ seine offizielle Vertretung. Diese Form der Anerkennung ermöglicht für den Buddhismus die gleichen Rechte wir für alle anerkannten Religionen im Land, zum Beispiel der katholischen Kirche. Dadurch wird es z.B. möglich, buddhistischen Religionsunterricht an allen öffentlichen Schulen abzuhalten, aber auch Privatschulen als „buddhistische Schulen“ zu führen – mit finanziell staatlichen Zuschüssen. 

 

Auch der interreligiöse Austausch findet auf hohem Niveau statt. Eine von Zeit zu Zeit auftauchende Frage, ob Buddhismus als Religion zu sehen ist, wird dadurch positiv beantwortet. Nun geht es darum, erstens den Begriff der „Religion“ genau zu definieren und zweitens die Form und Position des Buddhismus innerhalb der Religionen darzustellen und zu stärken. Damit Hand in Hand geht die Förderung und Entwicklung der einzelnen, aus Asien kommenden, unterschiedlichen Traditionen des Dharma. Der Dharma selbst bedarf keiner Reform, sondern seine Inhalte brauchen eine zeitgemäße und kulturell kompatible Umsetzung. Ein Blick in seine 2500jährige Geschichte und auf die Entstehung der großen Traditionen zeigt, wie das geht. Die in unterschiedlichen Ländern in Asien entstandenen Formen des engagierten Buddhismus haben bei uns als sozial engagierter Buddhismus besondere Bedeutung, vor allem auch im Vergleich zur christlichen Caritas und Diakonie. Mehr zum österreichischen Buddhismus unter: Wikipedia!

 

https://us06web.zoom.us/j/84495976408?pwd=djdPSmxiL1p6QWRLNCthWTdrUDBVdz09

oder:

Meeting-ID: 844 9597 6408

Kenncode: Buddha

Bitte möglichst immer mit Video teilnehmen!

  

Eintritt frei - wir bitten um Spenden für die Hilfsprojekte von Mitgefühl in Aktion:

www.mia.eu.com/jetzt-spenden


Sonntag, 2. April 2023

18-20 Uhr

Ort: Tibetisches Zentrum Hamburg City, Güntherstr. 39 (U-Bahn Uhlandstr.), 22087 Hamburg 

und hybrid via Zoom Online

 

Ehrwürdige Bhikshuni Tenzin Metok: Ein Weg zur konzeptfreien Wahrnehmung

 

Zur Person

 

Direkte Erkenntnis – konzeptfreie Wahrnehmung – ist die Voraussetzung für den Prozess der endgültigen Bereinigung unserer störenden Geistesfaktoren. Der Weg zur direkten Erkenntnis ist ein längerer Prozess. Er führt über die richtige Nutzung unseres rationalen Verstandes. Obwohl wir mit dem rationalen Denken niemals eine direkte Wahrnehmung erlangen können, ist es doch ein unerlässliches Werkzeug auf dem Weg dorthin. In diesem Buddha-Talk soll der Weg beschrieben werden. Kennen wir diesen Weg, dann verstehen wir vielleicht auch, auf welchem Abschnitt des Weges wir uns befinden. Diese Kenntnis kann uns helfen, kleine, aber stabile Schritte auf dem Weg zu machen und die Gefahren eines übereilten Vorgehens zu erkennen. 

      

https://us06web.zoom.us/j/84495976408?pwd=djdPSmxiL1p6QWRLNCthWTdrUDBVdz09

oder:

Meeting-ID: 844 9597 6408

Kenncode: Buddha

Bitte möglichst immer mit Video teilnehmen!

  

Eintritt frei - auf Spendenbasis


Vergangene Vorträge findest du auf Buddha-Talk Youtube Kanal und auf dieser Webseite in Past Events.