Buddhismus in hamburg

Traditionsübergreifende Vorträge und Meditation

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat

18-20 Uhr

BGH - Buddhistische Gesellschaft Hamburg

Beisserstr. 23, 22337, Hamburg

upcoming events:

6. Oktober 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Filmvorführung: Das stille Leuchten - die Wiedereroberung der Gegenwart

Anja Krug-Metzinger

In ihrem Dokumentarfilm „Das stille Leuchten - die Wiedereroberung der Gegenwart“ (88 min)  spürt die Regisseurin Anja Krug-Metzinger einer Renaissance der Achtsamkeit nach, die in ganz unterschiedlichen Ausprägungen aktuell eine Blüte erlebt: im Kindergarten, im Klassenraum, in einer Lebensschule für junge Erwachsene und im Nachwuchs-Profisport. Was genau ist das Neue an dieser Achtsamkeitsbewegung? Welche Bedeutung haben Achtsamkeitsübungen und Meditation für die jungen Menschen? Wie wirkt sich eine solche säkularisierte spirituelle Praxis auf ihren Alltag aus? Führt sie tatsächlich dazu, dass die Jungen und Mädchen ihre innere Einstellung, ihre Beziehung zur Welt verändern? Diese Fragen bilden den Ausgangspunkt einer vier Jahre langen Filmarbeit, bestehend aus intensiver Recherche und umfangreichen Dreharbeiten bei fast zehn Bildungsinstitutionen mit Sitz in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Die Regisseurin Anja Krug-Metzinger steht im Anschluss an den Film für Fragen und eine Diskussion zur Verfügung. 

Mehr Info unter: www.krug-metzinger.de


20. Oktober 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Das Attentat auf den Buddha 

Raimund Hopf

Verbinden wir mit bleibendem Glück und der Erleuchtung nicht Leidlosigkeit und Wohlergehen? Wir passt das zusammen? Wir möchten uns zum Guten entwickeln und dennoch können wir bedroht oder belästigt werden, sind Schicksalsschlägen und Gefahren ausgesetzt. Zu unserer großen Überraschung lesen oder hören wir, dass auch der Buddha nicht vor Neidern, Konkurrenten und Diffamierung geschützt war. Auch er wurde angefeindet, war sogar das Ziel eines Mordversuchs. Wie konnte es dazu kommen, dass ein ehemaliger Schüler des Buddha, der gleichzeitig sogar noch sein Cousin war, ein Attentat auf den Buddha verübte und an einem Putsch und Vatermord beteiligt war? In diesem Buddha-Talk möchte ich die Geschichte des gescheiterten Widersachers des Buddhas erzählen, der selbst gerne den Ruhm des Buddhas für sich gehabt hätte und dafür bereit war, zu spalten und zu verletzen. Ich freue mich auf Sie und unsere Reise in eine Vergangenheit, die uns viel zu sagen hat.


3. November 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

In Freundschaft mit der Welt? 

Gaby Wegener

Wir sind nicht allein unterwegs auf unserem spirituellen Weg. Die Bedeutung von Freundschaft können wir nicht genug wertschätzen. „Freundschaft ist der ganze Weg“, hat der Buddha zu Ananda gesagt. Was heißt das für uns? Und was bedeutet es, wenn wir in Freundschaft auf die Welt blicken - oder es doch zumindest versuchen können? Wie kann es uns gelingen, uns der Welt zuzuwenden, auch wenn das oft nicht einladend erscheint? Reicht Mitgefühl aus - oder was braucht es noch dazu? Was ist eigentlich dabei unsere Absicht? Dies werden wir zusammen erkunden.


17. November 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

„Ziehe eine Pagode aus einer Teekanne“ 

Sensei Corinne Frottier

In seinem in der Zen-Welt berühmten Text „Anweisungen für den Koch“ erläutert Zen-Meister Dogen (1200 – 1253) die Haltung, mit der wir in unseren alltäglichen Handlungen unsere Buddha-Natur vollständig zur Entfaltung bringen können. Anhand des Koans „Ziehe eine Pagode aus einer Teekanne“ aus der Sammlung des Zen-Meisters Harada Daiun Sogaku (1861 – 1961) wollen wir gemeinsam Dogens Anweisungen eingehend betrachten und besprechen.


1. Dezember 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Das Vermächtnis des Buddha 

Raimund Hopf


15. Dezember 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Buddhistische Mythologie: Helden und schwierige Zeiten 

Bhante Sujato

In den frühen Texten sehen wir einen Buddha, der sich nicht scheut, über seine Schwierigkeiten und Nöte zu sprechen, der die Suche nach dem Erwachen mit einem sehr menschlichen Gesicht unternimmt. Die klassische Heldengeschichte erzählt die Suche nach dem wertvollsten Gut, ohne dass der Held sich von Hindernissen jeglicher Art einschüchtern lässt. Während spätere Traditionen einen Buddha zeichnen, der so erhaben und vollkommen ist, dass das gewöhnliche Menschsein daneben bisweilen klein erscheint. Wenn wir seine Lehren direkt lesen, sehen wir einen Buddha, dessen Ringen unsere eigenen Kämpfe widerspiegelt.


22. Dezember 2019

Das Jahresabschluss-Retreat zu Weihnachten

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

Abonniere Buddha-Talk News:

* indicates required

Infos & Aktuelles:

  • 28.Oktober 2018: Tag der offenen Tür im neuen Nonnen-Kloster Tilorien - mehr Info hier
  • Aktuelle Buddhismus-Fernkurse von der Suttanta-Gemeinschaft: www.suttanta.de/fernkurse
  • Vorstellung der Hilfsorganisation von Bhikkhu Bodhi und seinen Freunden: Buddhist Global Relief (Text unter Buddha-Talk Special)
  • "Alles 'Buddha-Talk oder was?" Artikel über Buddha-Talk in Buddhismus Aktuell 3/2018 (Text unter Buddha-Talk Special)


Veranstaltungsort:

 

Buddhistische Gesellschaft Hamburg e.V.

Beisserstr. 23

22337 Hamburg

 

 

Buddha-Talk ist eine nichtkommerzielle, traditionsübergreifende Veranstaltungsinitiative der Suttanta Gemeinschaft,

gefördert durch: