Buddhismus in hamburg

Traditionsübergreifende Vorträge und Meditation

für Einsteiger

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat

18-20 Uhr

BGH - Buddhistische Gesellschaft Hamburg

Beisserstr. 23, 22337, Hamburg

 

Upcoming Events:

17. Februar 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Japanischer Buddhismus: Ein Überblick 

Volker Köpcke

zur Person

Die Geschichte des Buddhismus (jap. 仏教, bukkyō, wörtlich Buddha-Lehre) in Japan lässt sich grob in fünf Perioden unterteilen: (1) die Epoche seit seiner Einführung bis zum Ende der Nara-Zeit (6. Jh. bis 784), geprägt durch die Ausbildung des ersten Staatsbuddhismus und die sogenannten sechs Nara-Schulen (Risshū / Vinaya, Jōjitsu-shū / Satyasiddhi, Kusha-shū / Abhidharma, Sanron-shū / Madhyamika, Hossō-shū / Yogacara, Kegon-shū / Hua-yen), (2) die Heian-Zeit (794–1185), geprägt durch den Aufstieg der Shingon- und Tendai-shū, (3) das japanische Mittelalter (1185 bis etwa 1600), geprägt durch das Aufkommen neuer Schulen und Umbrüche (Jōdo-shū, Jōdo-Shinshū, Zen-shū (Sōtō-shū, Rinzai-shū, Ōbaku-shū, Fuke-shū), Nichiren- shū), deren Gründer alle eine Verbindung zur Tendai-shū besitzen, (4) die Tokugawa-Zeit (1600–1868) mit verstärkter staatlicher Kontrolle und der Ausbreitung des Danka-Systems) und (5) die Moderne ab 1868 mit der Trennung von Shintō und Buddhismus (Shinbutsu-Bunri) sowie dem Aufkommen neuer Gruppen (Shinshūkyō), wie z.B. Sōka Gakkai.


Veranstaltungstipp:

Multivisionsvortrag Buddhistischer Himalaya

Kay Maeritz

am 23. Februar 2019 um 20.00 Uhr

Magazin Filmkunsttheater

Fiefstücken 8a

22299 Hamburg

Die Berge des Himalaya waren es, die mich 1985 zum ersten Mal auf das Dach der Welt zogen. Es waren Bildern von schwindelerregenden Pässen, von der faszinierenden buddhistisch-tibetischen Kultur und der Eisriesen die mich magisch anzogen. Auch 30 Jahre später hat sich nichts an der Faszination geändert, die das höchste Gebirge der Welt auf mich ausübt. Zwar hat sich auch im Himalaya mittlerweile einiges verändert. Doch Dank der atemberaubenden natürlichen Gegebenheiten, ist vieles noch erstaunlich ähnlich geblieben. Neben der im doppelten Sinn atemberaubenden Landschaft stehen die Einwohner des Himalaya und ihre zumeist buddhistische Kultur im Zentrum meines Interesses.

Reisen im Himalaya hat auch immer etwas von einer Pilgerfahrt, zumal dann, wenn das Ziel auch noch ein heiliger Ort ist, sei es nun ein Klosterfest in einem der immer noch geheimnisvollen Klöster des Himalaya oder ein heiliger Berg, wie der Kailash. Die Reisen zu heiligen Orten sind seit jeher, auch im christlichen Abendland, Teil der Wallfahrt. Tatsächlich ist die Anreise über staubige Pisten, trotz Kälte auf der Ladefläche von Lastern, für die tibetischen Pilger ein wichtiger Teil der Pilgerfahrt. So sind auch für mich sind die beschwerlichen und abenteuerlichen Anreisen über schwindelerregende Pisten und die höchsten Passstrassen der Welt so etwas wie eine Wallfahrt zum Glück.

Nicht nur wichtige Pilgerfahrten, wie die zum Kailash, und beeindruckende Klosterfeste in Ladakh, Bhutan und Tibet sind Teil des Vortrages. Mich interessiert auch, wie die Menschen den Alltag meistern, wie sie mit den Härten des Lebens umgehen, wie ihr Weg zum Glück von ihrer Religion, dem Buddhismus Erde.

Mehr Info unter: https://abenteuer-horizont.de/veranstaltungen/buddhistischer-himalaya-23-02-2019-2000/


24. Februar 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: Hamburg-Winterhude

 

Ziel des Praxistags ist, sich kennenzulernen und gemeinsam zu meditieren

Geplanter Ablauf:

10.00-12.00 Uhr Einführende Erklärungen und angeleitete Meditation 

12.00-13.00 Uhr gemeinsames Mittagessen

13.00 - 15.00 Uhr stille Geh-, Steh- und Sitzmeditation

15.00-15.30 Uhr Tee/Kaffeetrinken (Ende)

Jede/r ist herzlich eingeladen mitzumachen. Bitte lockere Kleidung und etwas für das Mittagessen mitbringen. 

Vorzeitige Anmeldung ist notwendig, wegen begrenzter Teilnehmeranzahl: 040-333 839 64 oder per Mail

Teilnahmebeitrag: 20 Euro


3. März 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Rechte Rede

Volker Junge

Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens und vor allem des Lebens mit-, neben- und gegeneinander. Es ist unmöglich, nicht zu kommunizieren. Um so wichtiger ist es, Kommunikation so zu gestalten, dass sie für einen selbst und andere förderlich ist und Verletzungen möglichst vermeidet. Welche Ratschläge gibt der Buddha und wie gehen wir mit aktuellen Problemen um?


17. März 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Die Wirtschaftslehre des Buddha 

Raimund Hopf


24. März 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

7. April 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Ein kurze Geschichte des Karma

Prof. Dr. Jan-Ulrich Sobisch


21. April 2019 (Ostersonntag)

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Achtsamkeit in Beruf und Wirtschaft entwickeln

Sebastian Schroer


28. April 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

5. Mai 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Stille (mit Gebärdensprache von Susanne Goemann) 

Raimund Hopf


19. Mai 2019 (Vesakh-Tag)

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Die Krise des modernen Buddhismus 

Franz-Johannes Litsch

Wer es vor wenigen Jahren oder Jahrzehnten noch nicht so richtig zur Kenntnis nehmen wollte: kein Satz des Buddha bewahrheitet sich derzeit so offensichtlich wie: alles ist unbeständig, alles ist im Fluss, nichts bleibt wie es ist, nichts ist sicher, nichts können wir festhalten. Unsere Welt und unser Leben ist heute in einem derart rasanten und beunruhigenden Wandel, wie noch nie in der Geschichte des Menschen. Der Eindruck, dass wir uns in einer großen Krise befinden, geht mittlerweile an keinem wachsamen Mensch und an keiner Thematik mehr vorbei. Und niemand kann noch in eine „heile Welt“ oder vertraute Lösung entfliehen. Auch der Buddhismus ist davon nicht ausgenommen. Auch er ist inzwischen unübersehbar von einer Krise erfasst. International, Schulen übergreifend, auch die einzelnen Individuen erfassend. Auch er hat für vieles keine Antworten. Worin besteht diese Krise nun genau, was ist ihre Herausforderung, zeichnen sich irgendwo Lösungen und Perspektiven ab, was können oder sollten wir tun?

- Eintritt auf Spendenbasis - 


26. Mai 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

2. Juni 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Die sechs Vollkommenheiten (Paramitas) 

Oliver Petersen


16. Juni 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Filmvorführung: Archetypischer Buddhismus (Die thailändische Waldklostertradition) 

mit anschließender Besprechung

 


23. Juni 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

7. Juli 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Zen und Emotion 2.0 

Senior Dharma-Lehrerin Myoji (Sung-Yon Lee)


6. Januar 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Der Sohn des Buddha 

Raimund Hopf


28. Juli 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

4. August 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Buddha-Talk Animals Rights Day (Vom Recht der Tiere auf Leben)

Hamburger Tierschutzaktivisten zu Besuch


18. August 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Buddhismus und sektenhafte Gemeinschaftsstrukturen (mit anschließender Diskussion)

Bhikshu Tenzin Peljor


28. Juli 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

1. September 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Was mir vom Buddhismus übrig blieb - ein Resümee 

Ursula Richard


15. September 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Konzert der Stille zwischen Cello und Gitarre

mit Beiträgen verschiedener Künstler


22. September 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

6. Oktober 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Das stille Leuchten - die Wiedereroberung der Gegenwart

Anja Krug-Metzinger

In ihrem Dokumentarfilm 'Das stille Leuchten - die Wiedereroberung der Gegenwart' spürt die Regisseurin Anja Krug-Metzinger einer Renaissance der Achtsamkeit nach, die in ganz unterschiedlichen Ausprägungen aktuell eine Blüte erlebt: im Kindergarten, im Klassenraum, in einer Lebensschule für junge Erwachsene und im Nachwuchs-Profisport. Nach vier Jahren intensiver Recherche und umfangreicher Dreharbeiten bei fast zehn Bildungsinstitutionen mit Sitz in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zieht Anja Krug-Metzinger ein Résumé. Mithilfe von erhellenden Ausschnitten aus ihrem Kinofilm fragt sie in ihrem Vortrag: Was genau ist das Neue an dieser Achtsamkeitsbewegung? Welche Bedeutung haben Achtsamkeitsübungen und Meditation für die jungen Menschen? Wie wirkt sich eine solche säkularisierte spirituelle Praxis auf ihren Alltag aus? Führt sie tatsächlich dazu, dass die Jungen und Mädchen ihre innere Einstellung, ihre Beziehung zur Welt verändern? Mehr Info unter: www.krug-metzinger.de

- Eintritt auf Spendenbasis -


20. Oktober 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Das Attentat auf den Buddha 

Raimund Hopf


27. Oktober 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

3. November 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

In Freundschaft mit der Welt? 

Gaby Wegener


17. November 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

„Ziehe eine Pagode aus einer Teekanne“ 

Sensei Corinne Frottier

In seinem in der Zen-Welt berühmten Text „Anweisungen für den Koch“ erläutert Zen-Meister Dogen (1200 – 1253) die Haltung, mit der wir in unseren alltäglichen Handlungen unsere Buddha-Natur vollständig zur Entfaltung bringen können. Anhand des Koans „Ziehe eine Pagode aus einer Teekanne“ aus der Sammlung des Zen-Meisters Harada Daiun Sogaku (1861 – 1961) wollen wir gemeinsam Dogens Anweisungen eingehend betrachten und besprechen.

- Eintritt auf Spendenbasis -


24. November 2019

Buddha-Praxis: gemeinsamer Meditationstag

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.

1. Dezember 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Rigpa - Eine Sangha im Wandel 

Jaborah Michaela Arnoul


15. Dezember 2019

Zeit: 18-20 Uhr, Ort: BGH

Der Buddha und die Liebe 

Raimund Hopf


22. Dezember 2019

Das Jahresabschluss-Retreat zu Weihnachten

10.00 - 15.30 Uhr

Ort: n.n.


Infos & Aktuelles:

  • 28.Oktober 2018: Tag der offenen Tür im neuen Nonnen-Kloster Tilorien - mehr Info hier
  • Aktuelle Buddhismus-Fernkurse von der Suttanta-Gemeinschaft: www.suttanta.de/fernkurse
  • Vorstellung der Hilfsorganisation von Bhikkhu Bodhi und seinen Freunden: Buddhist Global Relief (Text unter Buddha-Talk Special)
  • "Alles 'Buddha-Talk oder was?" Artikel über Buddha-Talk in Buddhismus Aktuell 3/2018 (Text unter Buddha-Talk Special)

Abonniere Buddha-Talk News:

* indicates required


Veranstaltungsort:

 

Buddhistische Gesellschaft Hamburg e.V.

Beisserstr. 23

22337 Hamburg

 

 

Buddha-Talk ist eine nichtkommerzielle, traditionsübergreifende Veranstaltungsinitiative der Suttanta Gemeinschaft,

gefördert durch: